Tierschutzverstöße bleiben unentdeckt Untersuchung dokumentiert Leiden kranker Schweine

Blick in den Schweinestall: Diesen Schweinen geht es gut. Foto: David EbenerBlick in den Schweinestall: Diesen Schweinen geht es gut. Foto: David Ebener

Osnabrück. Laut einer Studie könnten jeden Tag rund 1200 tote Sauen- und Schweine in Tierkörperbeseitigungsanstalten entsorgt werden, die zu Lebzeiten erheblich gelitten haben. Die Untersuchung ist unserer Redaktion zugespielt worden.

In Tierkörperbeseitigungsanstalten verschwinden jedes Jahr die Kadaver von unzähligen Schweinen, die es nicht bis zum Schlachthof geschafft haben. Mit den tierischen Überresten werden auch Hinweise auf Gesetzesverstöße in Ställen vernichtet

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN