Ein Bild von Katharina Ritzer
25.10.2017, 16:55 Uhr KOMMENTAR ZU LUFTHANSA

Der Kranich nonstop im Höhenflug

Kommentar von Katharina Ritzer

Die Lufthansa ist weiter im Höhenflug. Für die Mitarbeiter der jüngst übernommenen Air Berlin machen sich die guten Umsätze aber nicht bemerkbar. Foto: dpaDie Lufthansa ist weiter im Höhenflug. Für die Mitarbeiter der jüngst übernommenen Air Berlin machen sich die guten Umsätze aber nicht bemerkbar. Foto: dpa

Osnabrück. Die Lufthansa bleibt im Aufwind, die Airline hat in den ersten neun Monaten des Jahres Rekordumsätze und -gewinne erzielt. Das hätte auch für die Air-Berlin-Mitarbeiter, die auf eine Transfergesellschaft gehofft hatten, eine gute Nachricht sein können. Hätte: Lufthansa verweigert sich weiterhin. Ein Kommentar.

„Nonstop You“ wirbt die Lufthansa, und nonstop setzt Europas größter Luftverkehrskonzern auch seinen Höhenflug fort. Das Unternehmen verdient gutes Geld, inzwischen sogar im Frachtgeschäft und mit der österreichischen Tochter Austrian Airlines. Selbst der Billig-Ableger Eurowings ist auf dem Weg in die schwarzen Zahlen.

Der Zukauf von Air Berlin und der begehrliche Blick auf Alitalia passen also bestens zur Expansionsstrategie. Wobei viele Mitarbeiter von Air Berlin angesichts der sprudelnden Gewinne der neuen Besitzer durchaus nachvollziehbar spürbare Hilfe der Lufthansa erwarten. Dass das Unternehmen sich nun bei der Transfergesellschaft verweigert, passt da so gar nicht ins schöne Bild. (Weiterlesen: Keine Einigung auf große Transfergesellschaft für Air Berlin)

Das dritte Rekordergebnis in Folge freut aber nicht nur die Mitarbeiter und die Aktionäre, von denen viele jetzt verkaufen und Gewinne mitnehmen. Auch der Wirtschaftsstandort Deutschland profitiert, denn mit ihren starken Zahlen fliegt die Lufthansa beste Werbung für das ganze Land. Nicht auszudenken, wie himmelhoch jauchzend der allgemeine Jubel wäre, wenn ihre Flugzeuge eines schönen Tages sogar am Flughafen BER in Berlin landen könnten.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN