Ein Bild von Burkhard Ewert
04.10.2017, 16:36 Uhr KOMMENTAR

Strafen gegen Apple und Amazon: ... und was gilt zu Hause?

Kommentar von Burkhard Ewert

Google, Amazon, Apple: Die Dänin Margrethe Vestager hat als EU-Wettbewerbskommissarin keine Angst vor großen Namen. Foto: dpaGoogle, Amazon, Apple: Die Dänin Margrethe Vestager hat als EU-Wettbewerbskommissarin keine Angst vor großen Namen. Foto: dpa

Osnabrück. Strafen für die US-Konzerne Apple und Amazon feiern, aber beim lokalen Mittelständler mit anderem Maßstab messen? Das Vorgehen der EU gegen unerlaubte Beihilfen wirft Fragen auch für das Feilschen um inländische Ansiedlungen auf. Ein Kommentar.

Amazons und Apples Rezept ist in beiden Fällen das gleiche und sehr erfolgreich: Die Bedürfnisse des Kunden in den Mittelpunkt zu rücken, bedingungslos ans eigene Produkt zu glauben, Egoismen und Nebengeschäfte einer starken Marke unterzuordnen und das Markenversprechen auf immer neue Produkte zu übertragen. Darauf sollte keiner neidisch sein. Beide Unternehmen sind schlichtweg gut in dem, was sie tun. Dazu gehört auch, dass sie Wert auf eine optimierte globale Steuerstruktur legen. Sie wären dumm, das nicht zu tun – deutsche Mittelständler machen es nicht anders, wenn sie ein neues Werk hochziehen und sich benachbarte Gemeinden oder Bundesländer mit Annehmlichkeiten überbieten.

Kritik an den Unternehmen geht daher ins Leere. Sie nutzen sich ihnen bietende Möglichkeiten, sie müssen das sogar im Sinne ihrer Eigentümer. Was aber ist mit den Staaten? Was ist denn nun richtig? Steuerwettbewerb oder -gleichheit? Je nachdem, wie es gerade passt, wird mal das eine proklamiert oder das andere – und erst recht ist es mit der reinen Lehre vorbei, wenn es, sagen wir mal, um ökologische Ausgleichsflächen für die Erweiterung eines örtlichen Betonwerks geht. Da sind beide Augen schnell zugedrückt, des Standorts wegen und der Verantwortung halber. Wer aber das Vorgehen gegen Apple und Amazon richtig findet – und das ist es ohne Abstriche –, sollte auch zu Hause konsequent sein.

Weitere NOZ-Kommentare finden Sie hier.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN