zuletzt aktualisiert vor

Ab 14. September im Handel Thermomix-Klon jetzt auch bei Aldi Nord: die Quigg Küchenmaschine

Von Corinna Berghahn

Der Thermomix-Klon „Quigg Küchenmaschine“ von Aldi Nord. Foto: Aldi NordDer Thermomix-Klon „Quigg Küchenmaschine“ von Aldi Nord. Foto: Aldi Nord

Osnabrück. Ab diesem Donnerstag wird auch Aldi Nord einen Thermomix-Klon anbieten: Die „Quigg Küchenmaschine“ hat sogar einen Wlan-Knopf.

Die Küchenmaschine „Thermomix“ von Vorwerk ist ein Statussymbol – und als dieses hoch umstritten. Fans lieben es, Kritiker bemängeln Lautstärke und Preis.

Tatsächlich ist letzterer hoch: Regulär kostet der Thermomix TM 5 1199 Euro. Trotzdem ist das Gerät beliebt, auch wenn es nicht mehr zu monatelangen Lieferengpässen kommt wie noch im Jahr 2015. (Weiterlesen: Das passiert bei einem Thermomix-Erlebniskochen)

Thermomix-Klone ab 199 Euro

Für weniger marken-, aber preisbewusstere Kunde bieten seit einigen Jahren diverse Discounter ihre eigenen Thermomix-Klone an: da gibt es die „Studio-Küchenmaschinen“ von Aldi Süd oder den „Monsieur Cuisine“ von Lidl. Beide bewegen sich preislich bei 199 Euro – und waren an den Verkaufstagen schnell ausverkauft. Media Markt zog 2016 nach und brachte den „Jupiter Thermomaster“ auf den Markt.

„Quigg Küchenmaschine“

Das Original, der Thermomix TM5. Foto: dpa

Mit der „Quigg Küchenmaschine“ hat nun auch Aldi Nord seinen eigene „Thermomix“-Variante: Rund 30 Euro teurer ist die Aldi-Nord-Küchenmaschine als ihre Süd-Schwester, hat dafür aber auch mehr Gadgets zu bieten.

Die wichtigste Neuheit: Es gibt einen WLAN-Knopf. Schaltet man ihn an, wählt sich die Küchenmaschine in die eigens entwickelte Mobile-App ein, so der Hersteller. Mit der App kann man eigene Rezepte zusammenstellen und das Gerät über das Touchdisplay bedienen. Internetfähig ist die „Quigg Küchenmaschine“ allerdings nicht. Der Thermomix TM5 hingegen bietet dieses Feature mit seinem Cook-Key schon an. (Weiterlesen: Was taugt der Cook-Key von Thermomix?)

Guided-Cooking bei Aldi?

Daneben gibt es beim Aldi-Nord-Thermomix Klon mehrere „Ein-Knopf-Programme“, wie „Kneten“ und „Dampfgaren“ oder auch „Suppe“ und „Marmelade“. Klingt ein wenig wie eine rudimentäre Version der Guided-Cooking-Funktion, eigentlich ein Alleinstellmerkmal des Thermomix TM5: Auf dem Touchscreen des Vorwerk-Gerätes werden die benötigten Zutaten und Koch-Anweisungen angezeigt, so dass man das Gerät nur noch füttern muss.

Die „Quigg Küchenmaschine“ ist ab dem 14. September für 229 Euro bei Aldi Nord zu haben. Bleibt zu hoffen, dass der Ansturm nicht ausartet. Als die „Studio Küchenmaschine“ 2015 in den Filialen von Aldi Süd verkauft wurde, kam es an mindestens zwei Standorten in Süddeutschland zu so heftigen Tumulten, dass die Polizei anrücken musste.