Starke Zunahme bei Geflügel Immer mehr Tiere aus dem Ausland in deutschen Schlachthöfen

Blick in einen Geflügelschlachthof. Foto: dpaBlick in einen Geflügelschlachthof. Foto: dpa

Osnabrück. Deutschland importiert immer mehr Schweine und Hähnchen aus dem Ausland, die dann hierzulande geschlachtet werden. Für die Grünen ein Indiz für das Billiglohnniveau in deutschen Schlachthöfen. Darüber hatten sich bereits Nachbarländer beschwert.

Aus einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Grünen geht hervor, dass allein die Einfuhr von Lebendgeflügel in den vergangenen 20 Jahren um fast 260 Prozent angestiegen ist. Wurden 1996 noch 11 Millionen Hühner, Enten oder Gänse im

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN