Schwenk Putztechnik übernommen Osnabrücker Sievert AG: Größter Zukauf der Firmengeschichte

Meine Nachrichten

Um das Thema Wirtschaft Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Unter dem Dach des Trockenmörtel-Herstellers Quick-Mix wird die übernommene Firma Schwenk Putztechnik fortgeführt. Foto: Quick-MixUnter dem Dach des Trockenmörtel-Herstellers Quick-Mix wird die übernommene Firma Schwenk Putztechnik fortgeführt. Foto: Quick-Mix

Osnabrück. Die Osnabrücker Sievert-Baustoffgruppe hat die größte Übernahme ihrer Unternehmensgeschichte perfekt gemacht: Sie kauft die Schwenk Putztechnik GmbH & Co. KG mit Sitz in Ulm. Damit baut die Sievert-Gruppe ihre Präsenz in Süddeutschland deutlich aus – und wächst um 360 Mitarbeiter und rund 100 Millionen Euro Jahresumsatz.

Die Schwenk Putztechnik werde ab sofort unter dem Dach der Trockenmörtel-Sparte Quick-Mix geführt, teilte die Sievert AG am Mittwoch mit. Die Firma heißt nun „quick-mix Putztechnik GmbH & Co. KG“ und hat ihren Sitz in Osnabrück. Die Marke „Schwenk Putztechnik“ bleibe aber erhalten, die 360 Mitarbeiter würden übernommen, die Produktion laufe ohne Pause weiter. Das soeben erworbene Unternehmen betreibt Werke in Bernburg (Sachsen-Anhalt), Essen (Nordrhein-Westfalen), Wittislingen, Gräfenberg und Karlstadt (Bayern) sowie in Allmendingen und Eigeltingen (Baden Württemberg). Produkte sind Putzmörtel, Edelputze, Mauer- und Estrichmörtel sowie Wärmedämm-Verbundsysteme.

Umsatz steigt auf 400 Millionen Euro

Der Vertrag ist kurzfristig unterschrieben worden, die Gespräche hinter den Kulissen liefen offenbar schon länger. „Mit dieser Transaktion erfüllen wir einen Plan, den ich schon sehr lange verfolgt habe“, sagt Hans-Wolf Sievert, Aufsichtsratsvorsitzender der Sievert AG. Zur Höhe des Kaufpreises macht die Osnabrücker Unternehmensgruppe keine Angaben. Nur soviel: „Die Übernahme ist solide finanziert und lässt allen Raum für weitere Investitionen, die der Zukunftssicherung dienen“, sagt Stefan Egert, Vorstandsvorsitzender der Sievert AG.

Sievert-Gruppe wächst deutlich

Die Sievert-Gruppe kam vor der Übernahme auf einen Jahresumsatz von 300 Millionen Euro und insgesamt rund 1350 Mitarbeiter. Jetzt wächst die Unternehmensgruppe auf mehr als 400 Millionen Euro Umsatz und 1700 Mitarbeiter.

Schwenk Putztechnik gehörte bislang zur Schwenk Zement KG, die auf eine bald 170-jährige Unternehmensgeschichte zurückschaut. Die Württemberger trennen sich einer Mitteilung zufolge von ihrer Trockenmörtel-Sparte, um sich auf ihr Kerngeschäft mit Zement zu konzentrieren.

Die Sievert-Gruppe baut bereits seit Längerem ihre Präsenz im süddeutschen Raum deutlich aus. Auch der Logistik-Ableger Sievert Handel Transporte (sht) hat in der jüngsten Vergangenheit Unternehmen im süddeutschen Raum übernommen. (Weiterlesen: Sievert plant Wachstumssprung)

Weitere Wirtschaftsnachrichten aus der Region Osnabrück-Emsland unter www.noz.de/regionale-wirtschaft


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN