Unternehmen aus dem Nordwesten Partnerschaft auf der Hannover Messe vereinbart

Meine Nachrichten

Um das Thema Wirtschaft Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Beäugt von Wirtschafts-Staatssekretärin Daniela Behrens, unterschreibt Geschäftsführer Ulrich Lemme. Foto: Dieter MeyerBeäugt von Wirtschafts-Staatssekretärin Daniela Behrens, unterschreibt Geschäftsführer Ulrich Lemme. Foto: Dieter Meyer

Hannover. LS Automation, Felix Schoeller Group, Strautmann Hydraulik, Peters Maschinenbau: Unternehmen aus dem Nordwesten präsentieren sich auf der Hannover Messe.

Konkrete Verträge werden eigentlich erst nach der Hannover Messe unterschrieben. Doch für LS Automation aus Bad Laer (Kreis Osnabrück) gab es die Unterschrift für eine strategische Partnerschaft schon am Mittwoch auf der weltgrößten Industrieschau.

LS Automation, eine Tochter des Anlagenbauers Schuko, ebenfalls aus Bad Laer, kooperiert künftig mit dem weltweit agierenden Maschinenbau-Konzern Eaton. Die junge Firma baut Schaltschränke und Automatisierungstechnik. Durch die neue Partnerschaft erhält sie Zugang zu Prototypen neuer Produkte des Konzerns, der weltweit mehr als 100000 Mitarbeiter beschäftigt. „Das gibt uns einen gewissen Vorsprung vor den Wettbewerbern“, sagt Geschäftsführer Ulrich Lemme. Begleitet wurde die Unterschrift von der niedersächsischen Wirtschafts-Staatssekretärin Daniela Behrens (SPD).

Gedruckte Batterien

Unterdessen ist auf der Messe am Stand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ein Projekt zu sehen, an dem die Felix Schoeller Group, Spezialpapier-Hersteller aus Osnabrück, beteiligt ist: gedruckte Batterien, so dünn wie ein paar Blatt Papier. Entwickelt wurden sie gemeinsam mit der Hochschule der Medien Stuttgart und dem Batteriehersteller Varta. Wofür das später einmal verwendet werden kann? Denkbar sei ein Einsatz im medizinischen Bereich, bei Sensoren in der Industrie, als Speicher für Solarstrom oder bei Elektronik, die in Kleidungsstücken integriert ist.

Kontaktpflege auf der Messe

Ein mehrere Meter hoher Hydraulikzylinder schmückt den Stand von Strautmann Hydraulik aus Melle. „Wir nutzen die Messe zur Kontaktpflege“, sagt Michaela Strautmann. Alle zwei Jahre ist das Unternehmen aus Melle mit einem Stand auf der Industrieschau vertreten – in diesem Rhythmus trifft sich die Branche auf der Hannover Messe zur Fachschau „Motion, Drive & Automation“. Dafür ist Strautmann Hydraulik schon im Herbst wieder auf dem Messegelände Hannover vertreten. Dann präsentiert die Firma ihre Produkte auf der Landtechnik-Leitmesse Agritechnica.

Steigender Andrang

Zum vierten Mal ist Peters Maschinenbau aus dem emsländischen Twist auf der Industrieschau. „Montag war es etwas ruhig, jetzt kommen mehr Besucher“, sagt Geschäftsführer Günter Peters. Mit 100 Mitarbeitern fertigt das Unternehmen Laserkantteile und Schweißbaugruppen. Sie sind Grundlage für etwa den Bau von Landmaschinen oder Kreuzfahrtschiffen.

Weitere Wirtschaftsnachrichten aus der Region Osnabrück-Emsland unter www.noz.de/regionale-wirtschaft


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN