zuletzt aktualisiert vor

Burger-King-Lizenznehmer hofft auf Neuanfang

Von dpa

Geschlossen: Filiale von Burger King in Köln. Foto: Oliver BergGeschlossen: Filiale von Burger King in Köln. Foto: Oliver Berg

München. Nach einem überraschenden Gesellschafterwechsel hofft der umstrittene Burger-King-Franchisenehmer Yi-Ko auf einen Neuanfang. Der Miteigentümer der Yi-Ko Holding, Ergün Yildiz, hat seine Anteile an den Russen Alexander Kolobov abgegeben.

Das bestätigten Burger King und die Hamburger Anwaltskanzlei Graf von Westphalen. Die Kanzlei berät das Franchiseunternehmen in dem Konflikt. Mit dem Eigentümerwechsel sei «einer der wesentlichen Gründe, die zur Kündigung der Franchisevertr

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN