Expansion nach Mexiko Dr. Oetker will Götterspeise-Produzenten D‘Gari übernehmen

Von Alexander Klay

Dr. Oetker expandiert nach Mexiko: Der Nahrungsmittelkonzern aus Bielefeld will den Götterspeise-Produzenten D‘Gari übernehmen. Foto: dpaDr. Oetker expandiert nach Mexiko: Der Nahrungsmittelkonzern aus Bielefeld will den Götterspeise-Produzenten D‘Gari übernehmen. Foto: dpa

Bielefeld. Dr. Oetker expandiert nach Mexiko: Der Nahrungsmittelkonzern aus Bielefeld will den Götterspeise-Produzenten D‘Gari übernehmen und damit den Markteintritt in dem nordamerikanischen Land starten. Das Unternehmen gelte als mexikanischer Marktführer für Gelatine-Desserts und beschäftigt rund 600 Mitarbeiter.

Allen Mitarbeitern am Firmensitz und Produktionsstandort in Querétaro, eine Großstadt in Zentralmexiko, werde die Weiterbeschäftigung angeboten, teilte Dr. Oetker am Mittwoch mit. Werte, Ziele und Strategie von D‘Gari passen zu Dr. Oetker, sagte Konzernlenker Richard Oetker. Das Unternehmen sei eine „solide Plattform“, um das Geschäft in Mexiko künftig weiter auszubauen und das internationale Wachstum voranzutreiben. Die Behörden müssen der geplanten Übernahme noch zustimmen. Angaben zur Kaufsumme machte der Konzern nicht.

Dr. Oetker ist bislang in rund 40 Ländern tätig, neben Europa in Nord- und Südamerika sowie Asien. Weltweit beschäftigt der Nahrungsmittelhersteller nach eigenen Angaben etwa 10.300 Mitarbeiter, davon 4000 in Deutschland.

Weitere Wirtschaftsnachrichten aus der Region Osnabrück-Emsland unter www.noz.de/regionale-wirtschaft