Privathaushalte Verschuldung in unserer Region steigt

Von Christian Schaudwet


Osnabrück. Die Verschuldung von Privatleuten in Deutschland nimmt wieder zu, wie aus dem „Schuldneratlas“ des Wirtschaftsinformationsdienstes Creditreform hervorgeht. Auch im Raum Osnabrück-Emsland stieg die Schuldnerquote.

Ist es schon eine Folge der Konjunktureintrübung? Die Verschuldung von Privatleuten in Deutschland nimmt wieder zu. Wie aus dem heute vorgelegten „Schuldneratlas“ des Wirtschaftsinformationsdienstes Creditreform hervorgeht, nahm Zahl der überschuldeten Menschen im Vergleich zum Vorjahr um 1,4 Prozent zu. Demnach waren zum Stichtag, dem 1. Oktober, 90.000 Menschen mehr überschuldet als ein Jahr zuvor. Auch im Raum Osnabrück-Emsland stieg die Schuldnerquote.

So sind in der Stadt Osnabrück 15099 Menschen überschuldet, damit stieg die Quote um 0,11 Prozentpunkte auf 11,39 Prozent. Im Landkreis Osnabrück ist der Schuldneranteil geringer (8,69 Prozent), und er nahm mit 0,05 Prozent auch weniger zu. Im Emsland liegt die Quote mit 8,49 zwar noch niedriger. Der Landkreis weist aber mit 0,14 Prozentpunkten aber eine stärkere Zunahme auf.

Im regionalen Vergleich postitiv

Im regionalen Vergleich im Weser-Ems-Gebiet steht der Raum Osnabrück-Emsland gut da: Schulden-Spitzenreiter ist die Stadt Wilhelmshaven mit einer Quote von 16,74 Prozent, gefolgt von der Stadt Delmenhorst (15,59 Prozent) und Emden (13,91 Prozent). Über die geringste Schuldnerquote (7,98 Prozent) kann sich der Landkreis Vechta freuen. Mit der zweitniedrigsten folgt ihm der Landkreis Emsland.

Positive Bewegung ist nur in Oldenburg zu beobachten: Die Stadt liegt mit ihrer Schuldnerquote von 10,98 zwar im Mittelfeld, doch nahm die Quote dort entgegen dem Gesamttrend um 0,28 Prozentpunkte ab.

In Deutschland leben laut Creditreform 6,7 Millionen Überschuldete mit „nachhaltigen Zahlungsstörungen“. Die Schuldnerquote insgesamt beträgt im Bundesdurchschnitt 9,9 Prozent. Deutlich zugenommen hat die „harte Überschuldung“, bei der eine Vielzahl von Negativmerkmalen und oft auch juristische Probleme zusammenkommen. Der Anteil von Menschen mit nur geringen Schuldenproblemen hat hingegen abgenommen.

Überschuldung von Frauen nimmt zu

Auffällig ist in der Untersuchung auch, dass der Anteil der Frauen an den Überschuldeten zunimmt. Generell, teilt Creditreform mit, seien zwar deutlich mehr Männer verschuldet, tendenziell nehme die Überschuldung von Frauen „auf Grund ihres veränderten gesellschaftlichen Status“ aber zu.

Schuldnerquote in Prozent: Klicken Sie auf eine Stadt oder einen Landkreis für mehr Informationen (Quelle: Creditfeform; Karte: yjs)