zuletzt aktualisiert vor

Wechsel an der Vorstandsspitze Achim Kassow verlässt Oldenburgische Landesbank

Meine Nachrichten

Um das Thema Wirtschaft Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Oldenburg. Wechsel an der Vorstandsspitze der Oldenburgischen Landesbank (OLB): Achim Kassow verlässt das Institut mit Sitz in Oldenburg zum Jahresende. Der Vorstandsvorsitzende übernimmt künftig die Regionalleitung Süd beim Versicherungskonzern Allianz. Dort wird er den Betrieb der Sach-, Leben- und Krankenversicherung im Süden Deutschlands verantworten.

Zu Kassows Nachfolger hat der Aufsichtsrat der OLB am Montag Patrick Tessmann bestellt. Am 1. November werde er seine Tätigkeit als Vorstand der Regionalbank antreten, zum 1. Januar 2015 schließlich den Vorstandsvorsitz übernehmen. Tessmann ist seit 30 Jahren im Bankgeschäft tätig. Aktuell verantwortet er als Vorstandsmitglied der Landesbank Berlin/ Berliner Sparkasse das Privatkundengeschäft.

Zuvor arbeitete er für das Bankhaus Reuschel & Co. KG, die Dresdner Bank und die Commerzbank in Führungspositionen im Privat- und Firmenkundengeschäft. Der 54-jährige Manager ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Kassow steht dem OLB-Vorstand seit August 2011 vor. Unter seiner Führung habe die Bank unter anderem einen Modernisierungskurs eingeschlagen. Der Allianz-Konzern ist Hauptaktionär der Oldenburgischen Landesbank. Kassow wird als Leiter des Betriebsgebiets Süd bei der Allianz Deutschland Nachfolger von Hans-Christoph Dölle, der in den Ruhestand geht. „Dr. Achim Kassow hat wichtige Weichenstellungen für die Zukunftsfähigkeit der OLB vorgenommen“, sagte Andree Moschner, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Bank. Er sei sich sicher, dass der gebürtige Hamburger Patrick Tessmann als Kassows Nachfolger bei der OLB gut zur Region passe.

Kassow sagte, er verlasse die OLB mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Er sieht die Bank stabil auf Kurs. „Meine neue Aufgabe liegt im Kerngeschäft der Allianz. Für mich ist es sehr reizvoll, Branchen-Neuland zu betreten“, sagte er.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN