Ein Bild von Désirée Therre
17.09.2014, 18:00 Uhr IG BCE WILL DREI-TAGE-WOCHE

Wunsch nach mehr Lebensqualität für 60 Jährige

Kommentar von Désirée Therre

Nur eine graue Masse: Mehr Lebensqualität will die Chemiegewerkschaft mit einer Drei-Tage-Woche erreichen. Foto: dpaNur eine graue Masse: Mehr Lebensqualität will die Chemiegewerkschaft mit einer Drei-Tage-Woche erreichen. Foto: dpa

Osnabrück. Noch fehlen konkrete und finanzierbare Modelle für einen flexibleren Renteneintritt: Mit ihrer Forderung nach einer Drei-Tage-Woche hat die IG BCE den Nerv der Zeit getroffen. Es würde für mehr Lebensqualität im Alter sorgen – und damit die Produktivität erhöhen.

Teilzeit und Jobsharing, bei diesen Begriffen denken viele zunächst an junge Mütter und die Kreativwirtschaft. Dabei ist ein solches Arbeitsmodell gerade auch für ältere Menschen sinnvoll, wie es die Chemiegewerkschaft mit einer Drei-Tage-Woche vorschlägt.

Denn Reizwörter wie „demografischer Wandel“ und „Fachkräftemangel“ zeigen, dass es von Vorteil ist, ältere und erfahrene Mitarbeiter im Unternehmen zu halten – und das am besten gesund, motiviert und zufrieden. Auch angesichts der steigenden Lebenserwartung kann das Modell eine Möglichkeit sein, den Renteneintritt nach hinten zu schieben. Oder sich seelisch schon mal ein bisschen auf den Ruhestand vorzubereiten.

Die von Mitarbeitern erwartete Flexibilität würde auch Unternehmen gut stehen. Ein starres Arbeitskorsett passt nicht mehr zur Gesellschaft von heute, die nie schläft und ständig neue Anforderungen stellt. Die Gewerkschafter sind nicht die Ersten, die eine fließendere Gestaltung der Arbeitszeiten vorschlagen. Auch der mexikanische Multimilliardär Carlos Slim kam auf diese Idee: Menschen, die ausgeruht arbeiten, sind produktiver. Und darum geht es am Ende in einem Land, das veraltet.

Klar muss es bei einem solchen Vorstoß aber sein, Modelle auszuarbeiten, die für finanzielle Sicherheit im Alter sorgen – und die nächste Generation nicht belasten. Sonst wird der Wunsch nach mehr Lebensqualität zum Albtraum.

Mehr Kommentare aus dem Themenbereich Politik und Wirtschaft finden Sie hier:


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN