Pionier der Tiefkühl-Branche Trauer um Apetito-Gründer Karl Düsterberg

Meine Nachrichten

Um das Thema Wirtschaft Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Karl Düsterberg, Firmengründer der Apetito AG, ist am Montag im Alter von 97 Jahren verstorben. Foto: ApetitoKarl Düsterberg, Firmengründer der Apetito AG, ist am Montag im Alter von 97 Jahren verstorben. Foto: Apetito

Rheine/Hilter. Karl Düsterberg, Firmengründer der Apetito AG, ist am Montag im Alter von 97 Jahren verstorben. „Das Unternehmen trauert um Karl Düsterberg, der bis zu seinem Tod mit Leib und Seele Kaufmann war und sich stets um das Wohl seiner Mitarbeiter kümmerte“, teilte das Unternehmen mit Sitz in Rheine am Dienstag mit.

Karl Düsterberg zählte zu den Pionieren der Tiefkühlkost-Branche in Deutschland. Das Unternehmen Apetito hatte er im Jahr 1958 gründet. In den folgenden Jahren schaffte der die Basis für internationales Wachstum der Firmengruppe, die unter anderem ein Werk in Hilter am Teutoburger Wald betreibt. Bis zuletzt war er als Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrates tätig.

Als Erster in Deutschland begann Düsterberg mit der Produktion tiefgekühlter Komplettmahlzeiten. Eine Anzeige in einem US-Magazin hatte ihn auf die Idee gebracht, Rohwaren weiter zu verarbeiten und als fertiges Gericht für Groß- und Endverbraucher zu vermarkten. Später, 1969, importierte er das Catering-Prinzip von Nordamerika nach Deutschland.

Zwei Jahre später entwickelte er gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz in Berlin das erste Tiefkühl-Menüprogramm für zu Hause lebende Senioren, der Grundstein für das Essen auf Rädern. 1982 übernahm sein Sohn Wolfgang Düsterberg die Führung des Unternehmens und leitete die Internationalisierung ein. Im vergangenen Jahr erreichte Apetito mit weltweit 9027 Mitarbeitern einen Umsatz von 749 Millionen Euro.

Karl Düsterberg gehörte über viele Jahre dem Hauptvorstand des Deutschen Tiefkühlinstituts (dti) an. Für sein Lebenswerk wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Seine Heimatstadt Rheine verlieh ihm die Goldene Stadtmedaille.

Weitere Nachrichten aus der regionalen Wirtschaft unter www.noz.de/regionale-wirtschaft


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN