zuletzt aktualisiert vor

37 Jahre im Dienst der industriellen Arbeitgeber

Meine Nachrichten

Um das Thema Wirtschaft Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wechsel in der Geschäftsstelle der industriellen Arbeitgeberverbände: Axel Busch (rechts) löst Dr. Christian Münzer als Hauptgeschäftsführer ab. Foto: Gert WestdörpWechsel in der Geschäftsstelle der industriellen Arbeitgeberverbände: Axel Busch (rechts) löst Dr. Christian Münzer als Hauptgeschäftsführer ab. Foto: Gert Westdörp

mey Osnabrück. Abschied nach fast 37 Jahren: Der Hauptgeschäftsführer der industriellen Arbeitgeberverbände Osnabrück-Emsland, Christian Münzer, ist von morgen an Ruheständler. An seinem letzten Arbeitstag wird der 67-jährige promovierte Jurist heute viele Glückwünsche mit auf den Weg bekommen.

Im Alter von 30 Jahren war der in Danzig geborene Münzer nach einer journalistischen Ausbildung bei den „Westfälischen Nachrichten“ in Münster und anschließendem Jurastudium 1973 als Referent in den Dienst der Arbeitgeberverbände IAV und VME getreten. Bereits zwei Jahre später wurde er Geschäftsführer und 1989 Hauptgeschäftsführer.

Das Kürzel IAV steht für den Industriellen Arbeitgeberverband, VME für den Verband der Metallindustrie Osnabrück Emsland. Im VME sind 36 Unternehmen der regionalen Metall- und Elektrobranche mit rund 15400 Beschäftigten, im IAV 247 Mitgliedsfirmen mit rund 50000 Beschäftigten organisiert. Wichtigste Aufgaben der beiden Verbände sind die Beratung der Mitgliedsunternehmen in arbeits- und sozialrechtlichen Fragen sowie die Öffentlichkeitsarbeit.

Für die Mitglieder „im Dienstleistungsangebot immer top zu sein“ sei für ihn am wichtigsten gewesen, sagte Münzer unserer Zeitung. An zweiter Stelle nannte er sein Mitwirken an den Metalltarifabschlüssen seit 1976. Der IG Metall bescheinigte der Arbeitgebervertreter, in der Wirtschaftskrise Verständnis für die betrieblichen Notwendigkeiten bewiesen zu haben und ihren Standpunkt in den Medien klug darzustellen. „Aber sie war und ist eine gewerkschaftliche Kampforganisation“, so Münzer.

Neuer Hauptgeschäftsführer von VME und IAV wird der bisherige „Vize“ Axel Busch. Der 56-jährige gebürtige Kölner ist ebenfalls Jurist und seit 1980 für die beiden Arbeitgeberverbände tätig. Er wies darauf hin, dass auch nach der geplanten Fusion des VME mit dem Verband Niedersachsenmetall die Tarifhoheit für den Bezirk Osnabrück-Emsland bestehen bleiben soll. Auch gebe es keine Pläne für Stellenstreichungen in den beiden Verbandsgeschäftsstellen. Neue stellvertretende Hauptgeschäftsführerin wird Sabine Stöhr, die den Bereich Öffentlichkeitsarbeit verantwortet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN