Fälschungen im Windkraftbetrug Holt-Prozess in Osnabrück: Die Lokalpolitik im Zeugenstand

Windparks auf ihren Stadt-, Gemeinde- oder Landkreisgebieten? Von Anfragen der Holts wussten Zeugen am Donnerstag nichts.Windparks auf ihren Stadt-, Gemeinde- oder Landkreisgebieten? Von Anfragen der Holts wussten Zeugen am Donnerstag nichts.
Oliver Berg

Osnabrück. Sie sind ein Herzstück des mutmaßlichen Windkraftbetrugs, wegen dem sich Hendrik Holt und seine Mitstreiter vor dem Landgericht Osnabrück verantworten müssen: gefälschte Dokumente und Unterschriften. Einige wären leicht zu durchschauen gewesen. Was alles schief lief, zeigte der Prozesstag am Donnerstag.

Bürgermeister und Landräte unterschreiben eine Vielzahl an Dokumenten: Gratulationen zu Diamantene Hochzeiten oder Grußworte – aber auch positive Einschätzungen für Windparkprojekte in ihren Landkreisen, Städten und Gemeinden? Darum ging es

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN