Foodwatch Forderung nach Werbe-Aus für ungesunde Kinder-Lebensmittel

Von dpa

Verführerisch bunt: Verbraucherschützer wollen Werbung für ungesunde Kinder-Lebensmittel stärker reglementieren.Verführerisch bunt: Verbraucherschützer wollen Werbung für ungesunde Kinder-Lebensmittel stärker reglementieren.
Henning Kaiser/dpa

Berlin. Foodwatch appelliert an SPD und Grüne, in Verhandlungen mit der FDP auf Werbebeschränkungen zu pochen. Gesundheitsschutz müsse Vorrang haben vor „Gewinninteressen der Süßwaren- und Junkfood-Industrie“.

Die Verbraucherorganisation Foodwatch fordert von der künftigen Bundesregierung ein Verbot von Werbung für ungesunde Lebensmittel gezielt an Kinder. „Der Gesundheitsschutz der Kinder muss wichtiger sein als die Gewinninteressen der Süßwaren

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN