Autozulieferer Continental baut Konzernstruktur um

Von dpa

Der Autozulieferer will das zentrale Zukunftsthema einer eigenen Software-Entwicklung stärken.Der Autozulieferer will das zentrale Zukunftsthema einer eigenen Software-Entwicklung stärken.
Julian Stratenschulte/dpa

Hannover. Verschlankung und Kostensparen sind meist Kernziele, wenn sich Firmen intern umsortieren. Das gilt auch für die jüngsten Pläne von Conti. Vor allem ein Bereich soll eine herausgehobene Rolle spielen.

Mit einem Konzernumbau will Continental seine Struktur verschlanken und dabei auch das zentrale Zukunftsthema einer eigenen Software-Entwicklung stärken. Der Autozulieferer stellte die Pläne nach einer Aufsichtsratssitzung vor. Ab Januar 20

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN