US-Autobranche GM setzt ab 2023 auf eigene Cloud-Plattform in Autos

Von dpa

Arbeiter führen in der Lackiererei der General Motors Flint Assembly eine Endkontrolle durch.Arbeiter führen in der Lackiererei der General Motors Flint Assembly eine Endkontrolle durch.
Ryan Garza, Detroit Free Press/TNS via ZUMA Wire/dpa

Detroit. Google und Apple sind in einer guten Ausgangsposition, um eine Schlüsselrolle in der Autobranche zu spielen - doch Hersteller wie General Motors wollen mit eigenen Angeboten Geld verdienen.

Der US-Autoriese General Motors setzt auf eine eigene Cloud-Plattform im Cockpit, um den Vorstoß von Google und Apple in die Fahrzeuge zu stoppen. Damit sollen unter anderem neue Funktionen per Software-Updates hinzugefügt werden, kündigte

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN