Fluggesellschaft Swiss will ungeimpftem Kabinenpersonal kündigen

Von dpa

Die Lufthansa-Tochter Swiss hat eine Impfflicht für Besatzungen eingeführt.Die Lufthansa-Tochter Swiss hat eine Impfflicht für Besatzungen eingeführt.
Sebastian Kahnert/dpa

Zürich. Im August hatte die Lufthansa-Tochter die Impfflicht für Besatzungen eingeführt. Nun stellt sie klar: Wer sich nicht impfen lässt, muss voraussichtlich Ende Januar 2022 mit einer Kündigung rechnen.

Die Schweizer Lufthansa-Tochter Swiss will Kabinenpersonal kündigen, das sich nicht gegen das Coronavirus impfen lässt. Das teilte die Swiss auf Anfrage mit. Vorher hatten die Tamedia-Zeitungen darüber berichtet.Die Fluggesellschaft hatte i

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN