Kriminalität Bewährungsstrafen und Freispruch für VW-Manager gefordert

Von dpa

Der Untreue-Prozess gegen drei frühere und einen amtierenden Personalmanager von Volkswagen geht in die Schlussphase.Der Untreue-Prozess gegen drei frühere und einen amtierenden Personalmanager von Volkswagen geht in die Schlussphase.
Julian Stratenschulte/dpa

Braunschweig. Ein Strafprozess soll klären, ob bei Volkswagen über Jahre überzogene Vergütungen und Boni an Betriebsräte flossen. In den Plädoyers blieben Staatsanwaltschaft und Verteidigung bei ihren Standpunkten.

Im Untreue-Prozess gegen drei frühere und einen amtierenden Personalmanager von Volkswagen hat die Staatsanwaltschaft Bewährungsstrafen und Geldauflagen gefordert. In Bezug auf die Vergütung führender Betriebsräte hätten die Angeklagten pfl

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN