Ein Bild von Nina Kallmeier
16.09.2021, 12:47 Uhr zuletzt aktualisiert vor NACH ZÄHEN STREIKS

Warum der Konflikt zwischen GDL und Bahn nicht abschließend gelöst ist

Ein Kommentar von Nina Kallmeier


Bahn-Personalvorstand Martin Seiler (r) und GDL-Chef Claus Weselsky stehen zusammen bei einer Pressekonferenz der Deutschen Bahn und der Lokführergewerkschaft GDL zur Einigung im Tarifkonflikt. Die Deutsche Bahn und die Lokführergewerkschaft GDL haben sich auf einen Tarifvertrag verständigt.Bahn-Personalvorstand Martin Seiler (r) und GDL-Chef Claus Weselsky stehen zusammen bei einer Pressekonferenz der Deutschen Bahn und der Lokführergewerkschaft GDL zur Einigung im Tarifkonflikt. Die Deutsche Bahn und die Lokführergewerkschaft GDL haben sich auf einen Tarifvertrag verständigt.
Kay Nietfeld/dpa

Osnabrück. Die gute Nachricht: Der Tarifvertrag zwischen der Gewerkschaft GDL und Bahn steht. Warum es dennoch weiter zu Arbeitskämpfen und Streiks kommen wird. Ein Kommentar.

Aufatmen bei Bahnfahrern in Deutschland: Der Tarifkonflikt zwischen der Gewerkschaft GDL und der Deutschen Bahn ist beendet. Fürs erste zumindest – auch mithilfe „norddeutscher Gelassenheit“ aus der Politik durch Moderation der Ministe

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN