Ein Bild von Dirk Fisser
12.09.2021, 16:33 Uhr KOMMENTAR

GDL-Chef Weselsky versus Bahn: Von Schuld und Vermächtnis

Ein Kommentar von Dirk Fisser


GDL-Chef Claus Weselsky führt einen harten Tarifstreit mit der Bahn. Die legt ein neues Angebot vor. Neue Streiks sind weiter nicht ausgeschlossen.GDL-Chef Claus Weselsky führt einen harten Tarifstreit mit der Bahn. Die legt ein neues Angebot vor. Neue Streiks sind weiter nicht ausgeschlossen.
Frank Rumpenhorst/dpa

Osnabrück. Die Bahn legt der GDL im laufenden Tarifstreit ein neues Angebot vor. Wird es GDL-Chef Claus Weselsky dieses Mal reichen? Ein Kommentar zu Schuld und Verantwortung in diesem Tarifkonflikt.

Der Tarifkonflikt bei der Bahn ist voraussichtlich der letzte, den die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) unter ihrem amtierenden Vorsitzenden Claus Weselsky führen wird. Der Haudegen unter den Gewerkschaftsführern hierzulande näh

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Tarifkonflikt

Lokführergewerkschaft GDL prüft neues Bahn-Angebot


Tarifkonflikte

Nach GDL-Streiks: Arbeitgeber sehen Reformbedarf


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN