Streit um Arbeit auf Meyer Werft Werkverträge auf Werften: Linke fordern Verbot wie im Schlachthof

Auf Werften wie der Meyer Werft arbeiten viele Menschen, die bei Subunternehmen angestellt sind. Die Linken fordern, dieses Geschäftsmodell Werkvertrag zu verbieten.Auf Werften wie der Meyer Werft arbeiten viele Menschen, die bei Subunternehmen angestellt sind. Die Linken fordern, dieses Geschäftsmodell Werkvertrag zu verbieten.
dpa/Mohssen Assanimoghaddam

Osnabrück. Der Werkvertrag sorgt immer wieder für Ärger. Verboten ist er seit Jahresanfang aber nur in der Fleischindustrie. Die Linken fordern eine Ausweitung auf die Schiffbaubranche und machen das an der Meyer Werft fest.

Fraktionschefin Amira Mohamed Ali kündigte an, im Bundestag ein Verbot der umstrittenen Werkverträge in den Kernbereichen des Schiffbaus anstreben zu wollen. Als Vorbild nannte sie die Fleischindustrie. Hier sind Werkverträge seit dem

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN