Kommentar Airbus: Bedenken sind gerechtfertigt, eine Produktionsanpassung aber unausweichlich

Airbus plant, die Flugzeugproduktion neu aufzustellen. Gewerkschaft und Betriebsrat fürchten weiteren Jobabbau.Airbus plant, die Flugzeugproduktion neu aufzustellen. Gewerkschaft und Betriebsrat fürchten weiteren Jobabbau.
Ben Birchall/dpa

Osnabrück. Airbus plant seine Flugzeugproduktion neu aufzustellen. Das alarmiert Betriebsrat und Gewerkschaft, die einen weiteren Stellenabbau fürchten. Abwegig ist das nicht, die Fertigung hierzulande steht längst in Konkurrenz zu internationalen Werken. Ein Kommentar.

Der Airbus-Betriebsrat und die Gewerkschaft sind alarmiert, weil der Flugzeugbauer seine Lieferketten reformieren will. Eine Abwanderung vieler Arbeitsplätze ins Ausland könnte die Folge sein, so die Befürchtungen – auch, weil zum Beispiel

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN