Verbraucherwarnung Unzureichender Schutz: Rossmann ruft FFP2-Masken zurück

Für eine Sorte FFP2-Masken gibt es einen Rückruf. (Symbolbild)Für eine Sorte FFP2-Masken gibt es einen Rückruf. (Symbolbild)
imago images/Seeliger

Berlin. Weil sie die strengen Vorgaben nicht erfüllen, sollen Kunden bestimmte Schutzmasken wieder zurückbringen.

Die Drogeriekette Rossmann ruft bestimmte FFP2-Masken der Marke altapharma zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, erfüllten die Infektionsschutzmasken einer Charge nicht alle Anforderungen an persönliche Schutzausrüstung. 

"Insbesondere bieten sie keinen Schutz bei der Arbeit in ölhaltiger Umgebung. Das bedeutet: zum Beispiel bei Arbeiten an geölten Motoren, Getrieben oder Wartung von Geräten mit ölbasierten Kühlmitteln der Schutz nicht dem FFP2-Standard genügt", schreibt Rossmann.

Rossmann

Wo die Chargennummer zu finden ist

Vom Rückruf betroffen sei altapharma FFP2-Maske (EAN 4305615831466) der Charge LOT 2020F50. Die Chargenangaben stehen auf der Rückseite der Verpackung, unten links.

Wenn Kunden die Maske zurückgeben, wird ihnen der Kaufpreis erstattet.

Auch interessant: FFP2-Masken: Stiftung Warentest kann nur ein Modell empfehlen


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN