Debatte um Arbeitsbedingungen Amazon entschuldigt sich für „Pinkeln in Flaschen“-Tweet

Von dpa

Die Arbeitsbedingungen beim weltgrößten Onlinehändler Amazon stehen bereits seit längerer Zeit in der Kritik. Nun hat sich der Konzern nach einer Twitter-Auseinandersetzung entschuldigt.Die Arbeitsbedingungen beim weltgrößten Onlinehändler Amazon stehen bereits seit längerer Zeit in der Kritik. Nun hat sich der Konzern nach einer Twitter-Auseinandersetzung entschuldigt.
Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Seattle. Die Arbeitsbedingungen beim Onlinehändler Amazon stehen schon seit längerem immer wieder im Fokus der Kritik. Nun ist die Debatte um eine unappetitlichen Aspekt reicher.

Der weltgrößte Onlinehändler Amazon hat sich nach einer Twitter-Auseinandersetzung darüber, wo und wie Beschäftigte ihre Notdurft verrichten, bei einem US-Abgeordneten entschuldigt.Am Osterwochenende räumte der Konzern von Multimilliardär J

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN