EU-Kommission plant Zulassung 20 Jahre nach BSE: Bald wieder Tiermehl im Futtertrog?

Nach denen Plänen der EU-Kommission könnte bald wieder Tiermehl im Trog landen - im Fall von Schweinen allerdings nur solches, das aus genusstauglichen Teilen von Hühnern gewonnen wurde.Nach denen Plänen der EU-Kommission könnte bald wieder Tiermehl im Trog landen - im Fall von Schweinen allerdings nur solches, das aus genusstauglichen Teilen von Hühnern gewonnen wurde.
Patrick Pleul/dpa

Osnabrück. Gut 20 Jahre nachdem der Rinderwahnsinn Deutschland erreichte, soll eine zentrale Anti-BSE-Maßnahme aufgeweicht werden: Die EU will zumindest teilweise die Verfütterung von Tiermehlen – also verarbeitete Überreste anderer Nutztiere – wieder zulassen. Ein Argument, das dafürspricht: der Klimaschutz.

Die Nachricht verbreitete sich Ende November 2000 wie ein Lauffeuer: Der erste offiziell bestätigte BSE-Fall in Deutschland! Bei einem Rind aus Schleswig-Holstein war die Krankheit nachgewiesen worden, die das Gehirn der Wiederkäuer befällt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN