Interview mit Landvolk-Chef Bauernpräsident Schulte to Brinke: Nur bessere Preise fordern reicht nicht

Albert Schulte to Brinke tritt nicht erneut zur Wahl an für das Amt Landvolk-Präsidenten in Niedersachsen.Albert Schulte to Brinke tritt nicht erneut zur Wahl an für das Amt Landvolk-Präsidenten in Niedersachsen.
Michael Gründel

Osnabrück. Albert Schulte to Brinke will nicht mehr. Am 3. Dezember tritt er nicht erneut zur Wahl als Präsident des Niedersächsischen Landvolks an. Im Interview erklärt er, warum er verzichtet und warum Forderungen nach höheren Preisen alleine nicht reichen, um die Probleme der Landwirtschaft zu lösen.

Herr Schulte to Brinke, Sie sind 64 Jahre alt. Laut Satzung hätten Sie noch einmal als Landvolk-Präsident antreten dürfen. Warum wollen Sie nicht? Ja, theoretisch hätte ich noch einmal gewählt werden können. Aber für mich entscheidend war:

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN