Ein Bild von Jana Derksen
30.06.2020, 18:12 Uhr KOMMENTAR

Hohe Gebühren beim Basiskonto sind einfach nur dreist

Ein Kommentar von Jana Derksen


Die Banken dürfen ihren Mehraufwand für die Führung der Basiskonten nicht allein auf deren Inhaber umlegen.Die Banken dürfen ihren Mehraufwand für die Führung der Basiskonten nicht allein auf deren Inhaber umlegen.
dpa/Holger Hollemann

Osnabrück. Gebühren für ein Bankkonto zu erheben, ist legitim. Doch ausgerechnet von finanziell Schlechtergestellten relativ viel Geld zu verlangen, ist einfach nur dreist. Ein Kommentar.

Zurecht hat der Bundesgerichtshof die Deutsche Bank gebremst und die Gebühren für Basiskonten als überhöht bewertet. Diese müssen angemessen sein, so das Urteil. Ein Problem aber bleibt: Welche Summe angemessen ist, bleibt offen, weil das G

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

„Konto für Jedermann“

BGH bremst Banken: Konto für Arme darf nicht zu teuer sein


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN