Plötzlich beliebt Corona beflügelt Lebensmittel-Lieferdienste

Von dpa

„Sortiment und Lieferung können aufgrund erhöhter Nachfrage vorübergehend eingeschränkt sein“: Auch Amazon muss dem Kundenansturm Tribut zollen. Foto: Monika Skolimowska/dpa„Sortiment und Lieferung können aufgrund erhöhter Nachfrage vorübergehend eingeschränkt sein“: Auch Amazon muss dem Kundenansturm Tribut zollen. Foto: Monika Skolimowska/dpa
Monika Skolimowska/dpa

München. Ihre Smartphones, Bücher und Bekleidung kaufen die Verbraucher in Deutschland schon lange im Online-Handel. Doch bei Lebensmitteln machten viele noch einen Bogen um das Internet. Die Corona-Krise dürfte das nachhaltig ändern. Allerdings gibt es einen Haken.

Jahrelang zeigten die Verbraucher in Deutschland den Angeboten von Online-Lebensmittelhändlern die kalte Schulter und kauften Fleisch und Gemüse lieber im Supermarkt oder beim Discounter um die Ecke.Doch seit wenigen Wochen ist alles anders

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN