„Namhafter Betrag“ VW entschädigt im Dieselskandal österreichische Polizei

Von dpa

VW und Österreich haben sich im Streit über die Wertminderung an etwa 2100 Polizeifahrzeugen geeinigt. Foto: Julian Stratenschulte/dpaVW und Österreich haben sich im Streit über die Wertminderung an etwa 2100 Polizeifahrzeugen geeinigt. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Wolfsburg/Wien. Im Dieselskandal hat sich der Autobauer VW mit dem österreichischen Staat auf eine Entschädigung geeinigt. Das bestätigten der österreichische Innenminister Wolfgang Peschorn in Wien und ein VW-Sprecher in Wolfsburg. Zuvor hatte die Zeitung „Der Standard“ darüber berichtet.

In dem Streit ging es um die Wertminderung an etwa 2100 VW-Dieselfahrzeugen im Fuhrpark der österreichischen Polizei durch eine manipulierte Abgas-Software. „Wir haben über den konkreten Betrag Stillschweigen vereinbart. Es ist ein namhafte

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN