Verbotene Absprachen Kartellamt verhängt Bußgelder von 848 Millionen Euro

Von dpa

Wie das Bundeskartellamt in Bonn mitteilte, lag die Höhe der Bußgelder bei insgesamt 848 Millionen Euro. Foto: Henning Kaiser/dpaWie das Bundeskartellamt in Bonn mitteilte, lag die Höhe der Bußgelder bei insgesamt 848 Millionen Euro. Foto: Henning Kaiser/dpa
Henning Kaiser

Bonn. Deutschlands oberste Wettbewerbshüter haben in diesem Jahr deutlich mehr Bußgelder wegen verbotener Kartellabsprachen verhängt als zuvor.

Wie das Bundeskartellamt in Bonn mitteilte, lag die Höhe der Gelder bei insgesamt 848 Millionen Euro. 2018 waren es 376 Millionen Euro gewesen und in den Jahren davor noch deutlich weniger. Allerdings lässt sich hieraus keine klare Tendenz

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN