Zuwachs um 29 Prozent Kein Absatzeinbruch für Huawei nach US-Sanktionen

Von dpa

Huaweis neues Top-Modell Mate 30 muss wegen der US-Sanktionen ohne Google-Dienste wie Karten oder den Play Store auskommen. Foto: Sven Hoppe/dpaHuaweis neues Top-Modell Mate 30 muss wegen der US-Sanktionen ohne Google-Dienste wie Karten oder den Play Store auskommen. Foto: Sven Hoppe/dpa

Shanghai. Dieser Schuss ging nach hinten los: Der chinesische Smartphone-Gigant Huawei trotzt den Sanktionen der Trump-Regierung und verkauft weltweit sogar fast 30 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die weitreichenden US-Sanktionen gegen Huawei haben Käufer von Smartphones des chinesischen Konzerns außerhalb Chinas nach Berechnungen von Marktforschern bisher kaum abgeschreckt. Huawei kann zwar seine bisherigen Modelle nach wie vor mit

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN