"Pulver verschossen" Gerken sieht EZB-Maßnahmen als Akt der Verzweiflung

EZB-Chef Mario Draghi flutet die Märkte mit noch mehr Geld. Damit löst er Kritik und Bankern, Experten und Politikern aus. Foto: AFPEZB-Chef Mario Draghi flutet die Märkte mit noch mehr Geld. Damit löst er Kritik und Bankern, Experten und Politikern aus. Foto: AFP

Osnabrück. Der Ökonom Lüder Gerken hat die jüngsten Beschlüsse der Europäischen Zentralbank (EZB) als „Akt der Verzweiflung“ bewertet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN