Neue Studie Selbstdrehen im Trend: Deutsche kaufen weniger Zigaretten, aber mehr Tabak

Von dpa

Der lose Tabak ist meist günstiger als die fertigen Zigaretten. Foto: Imago ImagesDer lose Tabak ist meist günstiger als die fertigen Zigaretten. Foto: Imago Images
Imago Images

Berlin. Während die Zahl der verkauften Zigaretten in Deutschland sinkt, steigt die Nachfrage nach losem Tabak. Der Zigarettenmarkt kann trotzdem eine Umsatzsteigerung vermelden.

Die Verbraucher in Deutschland haben im vergangenen Jahr deutlich weniger Zigaretten gekauft als noch 2017. Stattdessen griffen sie häufiger zu losem Tabak oder zu E-Zigaretten. Das geht aus einer aktuellen Studie des Marktforschungsunterne

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN