Mieten fressen das Einkommen auf Deutschland fehlen 1,9 Millionen bezahlbare Wohnungen

37,8 Quadratmeter: So viel Wohnraum können sich einkommensschwache Haushalte pro Person in deutschen Großstädten leisten. Foto: dpa/Lisa Ducret37,8 Quadratmeter: So viel Wohnraum können sich einkommensschwache Haushalte pro Person in deutschen Großstädten leisten. Foto: dpa/Lisa Ducret
dpa/Lisa Ducret

Osnabrück. In deutschen Großstädten bezahlbaren Wohnraum zu finden, ist fast aussichtslos geworden. Besonders heikel ist es für einkommensschwache Haushalte, die meist über die Hälfte ihres Einkommens für Mietkosten aufbringen müssen. Die finanzielle Belastung liegt dabei weit über der zumutbaren Grenze.

In den 77 deutschen Großstädten – also in Städten mit mindestens 100.000 Einwohnern – fehlen rund 1,9 Millionen günstige Wohnungen. Das geht aus einer Auswertung von Daten des Statistischen Bundesamtes durch die Hans-Böckler-Stift

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN