Ein Bild von Manuel Glasfort
30.12.2018, 15:56 Uhr BOOM AUF DEM WOHNUNGSMARKT

Immobilienkauf nicht zu lange hinauszögern

Von Manuel Glasfort


In den Millionenmetropolen wie hier in Köln, können viele Normalverdiener sich eine eigene Immobilie nicht mehr leisten. Wer anderswo kaufen möchte und es sich leisten kann, sollte nicht zu lange zögern, rät unser Kommentator.  Foto: Oliver Berg/dpaIn den Millionenmetropolen wie hier in Köln, können viele Normalverdiener sich eine eigene Immobilie nicht mehr leisten. Wer anderswo kaufen möchte und es sich leisten kann, sollte nicht zu lange zögern, rät unser Kommentator. Foto: Oliver Berg/dpa

Osnabrück. Vielerorts sind die Immobilienpreise in astronomische Höhen geklettert. Das schreckt viele potenzielle Käufer ab. Dennoch sollten Interessenten bei einer passenden Immobilie nicht zu lange zögern, denn Kredite wird es nicht ewig zu derart günstigen Konditionen geben.

Kaufen oder weiter mieten? Vor dieser Frage stehen nicht nur junge Familien – und sie ist schwerer zu entscheiden als je zuvor. Nicht nur in den Metropolregionen haben die Immobilienpreise atemberaubende Niveaus erreicht, die viele Normalverdiener nur noch schwer stemmen können. Ohnehin ist der Markt vielerorts wie leer gefegt, die Suche nach einem passenden Objekt kann sich Monate, wenn nicht Jahre hinziehen.

Starke Nachfrage trifft auf begrenztes Angebot. Entspannung auf den Wohnungsmärkten zeichnet sich für die nächste Zeit nicht ab. Nur eine heftige Rezession mit stark steigender Arbeitslosigkeit würde einen Verkaufsdruck auslösen und die Preise fallen lassen – dieses Szenario ist aber eher unwahrscheinlich. Einzig in den hippen Vierteln der Millionenstädte könnten die Preise auch ohne Krise ein wenig nachgeben.

Wer aber nicht ausgerechnet dort auf der Suche nach einem Eigenheim ist und es sich leisten kann, sollte die Kaufentscheidung nicht allzu lange hinauszögern. Denn die Bauzinsen bewegen sich derzeit noch auf einem extrem niedrigen Niveau. Von hier aus kann es nur aufwärtsgehen. Und dann müssen Käufer zusätzlich zu den hohen Kaufpreisen noch eine größere Zinslast schultern.

Wer ein Objekt zu einem akzeptablen Preis findet, verabschiedet sich nicht nur vom Wahnsinn auf dem Mietwohnungsmarkt, sondern sorgt auch für das Alter vor. Spätestens beim Renteneintritt im abbezahlten Eigenheim zu wohnen, das sind beruhigende Aussichten.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN