Benzin vom Discounter Bei Aldi kann jetzt auch das Auto getankt werden

Meine Nachrichten

Um das Thema Wirtschaft Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bereits Anfang des Monats hat Aldi Süd mit dem Ausbau eines Netzes von Elektrotankstellen begonnen. Foto: dpa/Unternehmensgruppe Aldi SüdBereits Anfang des Monats hat Aldi Süd mit dem Ausbau eines Netzes von Elektrotankstellen begonnen. Foto: dpa/Unternehmensgruppe Aldi Süd

Ludwigsburg/Stuttgart. Anfang August startete Aldi-Süd mit Ladestationen für Elektroautos, ab sofort gibt es auch Benzin und Diesel.

Erst einkaufen, dann volltanken: Bei Aldi-Süd kann ab sofort auch der Wagen mit Kraftstoff versorgt werden. Am Donnerstag wurden die ersten Tankautomaten auf zwei Parkplätzen des Discounters in Stuttgart und Ludwigsburg in Betrieb genommen. 

Zuvor hatte bereits die "Wirtschaftswoche" von den Plänen berichtet. Demnach betreibt Aldi die Automaten nicht selbst, das Unternehmen verpachtet Teile der Parkflächen an FE-Trading, ein Tochterunternehmen des österreichischen Mineralölkonzerns OMV. FE-Trading wiederum errichtet und betreibt darauf Tankstellen des Betreibers Avanti. 

Pläne lösen Sorgen in der Branche aus

Zunächst soll es an voraussichtlich zehn Standorten im Großraum München, Nürnberg und Stuttgart losgehen. Hat das Pilotprojekt Erfolg, soll eine große Offensive folgen. Punkten will das Unternehmen vor allem mit der Bequemlichkeit der Kunden – und mit Kampfpreisen: Am Donnerstagmorgen kostete der Liter Diesel an der  neuen Zapfsäule in Stuttgart-Obertürkheim laut dem Vergleichsportal "Ich tanke günstig" knapp 1,25 Euro. In der Nähe kostete der Liter an vergleichbaren Tankstellen gleich ein paar Cent mehr. 

In der Branche lösen die Pläne laut "Wirtschaftswoche" Sorgen aus. "Für Tankstellenpächter, deren Betrieb im Einzugsgebiet der Aldi-Tankautomaten liegt, kann das dramatische Folgen haben", so Thomas Drott, Geschäftsführer des Bundesverbandes Tankstellen und Gewerbliche Autowäsche, im Gespräch mit dem Magazin. Es drohe der Verlust von Arbeitsplätzen vor allem bei kleineren Tankstellen, fürchtet er. 

Bereits seit Anfang August können Kunden bereits ihre Elektroautos an 50-kW-Schnellladesäulen bei Aldi Süd aufladen. Insgesamt sind 28 Stück geplant. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN