zuletzt aktualisiert vor

Nordafrika-Unruhen belasten Thomas Cook weiter

Von

Die Umbrüche in der arabischen Welt setzen der Reisebranche schwer zu: Thomas Cook ist weiter in der Krise. Foto: Andy RainDie Umbrüche in der arabischen Welt setzen der Reisebranche schwer zu: Thomas Cook ist weiter in der Krise. Foto: Andy Rain

Den großen europäischen Reisekonzernen bläst der Wind scharf entgegen: Anhaltende Unruhen im wichtigen Ferienziel Ägypten schreckt Gäste von Reisen nach Nordafrika ab, wirtschaftliche Unsicherheiten machen sich allmählich bemerkbar und der Wettbewerb nimmt weiter zu.

Der bereits angeschlagene Branchenzweite Thomas Cook stürzte im ersten Geschäftsquartal von Oktober bis Dezember 2011 noch tiefer in die roten Zahlen, wie das Unternehmen am Mittwoch in London mitteilte. Nun will der Konzern mit dem Verkauf

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN