zuletzt aktualisiert vor

Trotz Umsatzplus US-Steuerreform brockt Ebay Milliardenverlust ein

Von dpa

Ohne den Sondereffekt stieg der bereinigte Gewinn der Online-Handelsplattform um drei Prozent. Foto: Andrej SokolowOhne den Sondereffekt stieg der bereinigte Gewinn der Online-Handelsplattform um drei Prozent. Foto: Andrej Sokolow

San Jose. Ein starkes Weihnachtsgeschäft hat Ebay zum Jahresende ein deutliches Umsatzplus beschert. Eine 3,1 Milliarden Dollar schwere Abschreibung wegen der US-Steuerreform riss die Bilanz im vierten Quartal dennoch mit 2,6 Milliarden Dollar (2,1 Mrd Euro) ins Minus.

Das teilte die Online-Handelsplattform am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit. Ohne den Sondereffekt sieht das Ergebnis erheblich besser aus: Der bereinigte Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft stieg im Jahresvergleich um drei Prozent auf 618 Millionen Dollar. Der Umsatz nahm um neun Prozent auf 2,6 Milliarden Dollar zu.

Bei Anlegern kamen die Zahlen sehr gut an, die Aktie stieg nachbörslich zunächst um über fünf Prozent. Im Gesamtjahr 2017 wuchs der Umsatz bei Ebay um sieben Prozent auf 9,6 Milliarden Dollar. Der bereinigte Gewinn blieb stabil bei 2,2 Milliarden Dollar.