Womöglich Plastikteile darin Rewe und Penny rufen Toastbrot zurück

Von dpa

Wegen eines technischen Defekts könnten Plastikteile in die Toastbrotprodukte gelangt sein. Der Hersteller ruft die Produkte deshalb vorsorglich zurück. Foto: dpaWegen eines technischen Defekts könnten Plastikteile in die Toastbrotprodukte gelangt sein. Der Hersteller ruft die Produkte deshalb vorsorglich zurück. Foto: dpa

Frankfurt. Die Firma Glockenbrot Bäckerei hat vorsorglich mehrere Toastbrotsorten zurückgerufen.

Wegen eines technischen Defekts könnten Plastikfremdkörper in die Produkte gelangt sein, teilte das Unternehmen aus Frankfurt/Main am Freitagabend mit. Betroffen seien bestimmte bei Rewe und Penny verkaufte Butter-, Vollkorn-, Roggen-, Weizenvollkorn- und Dreikorntoastbrote mit bestimmten Mindesthaltbarkeitsdaten.

Das Unternehmen rate dringend vom Verzehr ab. Glockenbrot habe die Produkte umgehend aus dem Verkauf genommen und bedauere den Vorfall. Für Kunden wurde eine Hotline eingerichtet unter +49 69 42087 276.

Betroffen sind die aufgeführten Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 25.01.2018 A011 und 25.01.2018 B011:

  • 3 Ähren Buttertoastbrot 500g (Penny)
  • 3 Ähren Vollkorntoastbrot 500g (Penny)
  • Ja! Dreikorntoastbrot 500g (Rewe)
  • Rewe Beste Wahl Buttertoastbrot 250g und 500g
  • Rewe Beste Wahl Vollkorntoastbrot 250g und 500g
  • Rewe Beste Wahl Roggentoastbrot 250g und 500g
  • Rewe Bio Weizenvollkorntoastbrot 250g und 500g

Ferner sind die folgenden Artikel mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 24.01.2018 A010, 24.01.2018 B010, 25.01.2018 A011 und 25.01.2018 B011 betroffen:

  • Ja! Buttertoastbrot 500g (Rewe)
  • Rewe Beste Wahl Dreikorntoastbrot 500g

Weiterlesen: Wassermelonen-Brot wird zum Hit in Taiwan


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN