Zu viel Arbeit Die Niedersachsen machten 2017 mehr als 109 Millionen Überstunden

Von Marion Trimborn | 24.12.2018, 02:00 Uhr

Überstunden sind für viele Arbeitnehmer an der Tagesordnung. In Niedersachsen haben Beschäftigte im Jahr 2017 rund 109,5 Millionen Überstunden gemacht. Das war ein Höchststand seit dem Jahr 2012.

Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken hervor, die unserer Redaktion vorliegt. Niedersachsen belegte damit bundesweit Rang vier hinter Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen. Die Regierung bezieht sich in ihrer Antwort dabei auf Ergebnisse der Haushaltsbefragung der amtlichen Statistik (Mikrozensus).

Nur die Hälfte der Überstunden wurden bezahlt

Die Arbeitgeber bezahlten dabei laut Statistik die Hälfte der Überstunden in Niedersachsen (53 Millionen) nicht. Nach Berechnungen der Linken sparten niedersächsische Unternehmen dadurch allein 2017 rein rechnerisch 1,81 Milliarden Euro an Lohnkosten. Laut Studien entstehen 80 Prozent der Überstunden aus betrieblichen Zwängen. Ein Drittel der Beschäftigten schafft demnach die Arbeit nicht in der vertraglich vereinbarten Arbeitszeit.

Besonders häufig machten Beschäftigte mit Zeitverträgen Überstunden. Zudem stieg der Anteil, je qualifizierter die Arbeitstätigkeit war. So fielen allein bei hochkomplexen Tätigkeiten 39 Millionen Überstunden an (4,2 Prozent an allen Arbeitsstunden).

Linke: Arbeitgeber zerstören Arbeitsplätze

Die Arbeitsmarkt-Expertin der Linken im Bundestag, Jutta Krellmann, nannte die Zahlen "unfassbar" und kritisierte: "Es wird deutlich, dass sich viele Arbeitgeber nicht nur auf dem Rücken ihrer Beschäftigten bereichern, sie zerstören auch Arbeitsplätze."

Während die einen mit Unterbesetzung, Stress und Überlastung kämpften, hätten die anderen keine oder zu wenig Arbeit. Krellmann forderte, dass Betriebsräte bei der Personalbemessung endlich mitbestimmen müssten. Die Politikerin sagte: "Wir brauchen eine gesellschaftliche Diskussion über Arbeitszeit. Nicht nur Reichtum muss gerechter verteilt werden, sondern auch Arbeit".

Auch bundesweit immer mehr Überstunden

Vor kurzem war bekannt geworden, dass Arbeitnehmer in ganz Deutschland immer mehr Überstunden leisten. Bundesweit stieg die Zahl der Überstunden pro Arbeitnehmer im Schnitt von 48 im Jahr 2016 auf 53,2 in 2017.