Verletzter Werder-Spieler Delaney-Rückkehr weiterhin offen

Trainiert bislang nur individuell: Werders-Mittelfeldmotor Thomas Delaney. Foto: imago/NordphotoTrainiert bislang nur individuell: Werders-Mittelfeldmotor Thomas Delaney. Foto: imago/Nordphoto

Bremen. Auf dem Trainingsplatz stand er nach seinem Muskelfaserriss schon wieder, allerdings nur für individuelle Einheiten – wann Thomas Delaney in Werders Mannschaftstraining zurückkehrt, ist auch weiterhin offen.

„Wir müssen abwarten, was der Muskel toleriert und was nicht“, erklärte Werders Sportchef Frank Baumann am Dienstag. Delaney hatte sich die Verletzung im Oberschenkel während des Heimspiels gegen Schalke 04 zugezogen und in der Folge die Duelle gegen Eintracht Frankfurt und den HSV verpasst.

Werder will bei Muskelverletzungen „kein Risiko eingehen“

Dass der 25-jährige Däne am kommenden Samstag in Ingolstadt wieder für Werder aufläuft, ist derzeit auch eher unwahrscheinlich. „Das können wir noch nicht sagen“, erklärte Baumann, räumte dann aber ein: „Es wird sehr, sehr knapp. Bei Muskelverletzungen werden wir jedenfalls kein Risiko eingehen.“


0 Kommentare