Fußball Jenaer Pokalspiel gegen Werder Bremen vor 1600 Zuschauern

Von dpa

Ein Schriftzug mit dem Hashtag "#meinPokal" steht auf dem Rasen.Ein Schriftzug mit dem Hashtag "#meinPokal" steht auf dem Rasen.
Guido Kirchner/dpa

Jena. Für das Spiel der ersten Runde im DFB-Pokal zwischen dem Fußball-Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena und Bundesligist Werder Bremen sind am Samstag (20.45 Uhr/Sky) nach behördlicher Genehmigung 1600 Zuschauer im Ernst-Abbe-Sportfeld zugelassen.

„Die Leute, die kommen, werden uns bestmöglich unterstützen. Aber das Entscheidende ist auf dem Platz. Da müssen wir uns als Mannschaft noch mehr pushen als sonst“, sagte Jena-Kapitän René Eckardt auf der Pressekonferenz am Donnerstag. 

Die Thüringer gehen als klarer Außenseiter in die Partie. Trainer Dirk Kunert fordert von seinen Schützlingen einen leidenschaftlichen Kampf. „Wir wollen im Spiel gegen den Ball eklig sein und den Bremern zeigen, dass es hier nicht einfach mal locker flockig geht. Dann brauchen wir eine Lösung in der Offensive, da haben wir die eine oder andere Möglichkeit, wo wir vielleicht etwas machen können“, erklärte der 52-Jährige. 

Allerdings plagen Jena einige Personalsorgen. Laut Kunert stehen hinter den Einsätzen der angeschlagenen Vasilios Dedidis, Pasqual Verkamp und Theodor Bergmann noch Fragezeichen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN