Fußball Werder erwartet Rashica am Montag zum Trainingsstart

Von dpa

Frank Baumann, Geschäftsführer von Werder Bremen spricht.Frank Baumann, Geschäftsführer von Werder Bremen spricht.
Sina Schuldt/dpa/Archivbild

Bremen. Bei Werder Bremen gehen sie fest davon aus, dass Milot Rashica beim Trainingsauftakt am Montag dabei ist.

„Wir erwarten Milot zum Trainingsauftakt in der kommenden Woche hier in Bremen“, sagte Bremens Geschäftsführer Frank Baumann am Freitag dem „Weser-Kurier“. „Warum auch nicht? Er ist Spieler von Werder. Er wird so lange bei uns trainieren, bis wir eine Einigung mit einem möglichen neuen Verein erzielt haben“, sagte Baumann.

Rashica will zu RB Leipzig wechseln, um mit dem Team von Trainer Julian Nagelsmann in der Champions League zu spielen. Doch noch konnten sich beide Vereine nicht auf einen Transfer einigen. Leipzig hat dem Vernehmen nach 15 Millionen Euro plus Bonuszahlungen geboten, Werder will deutlich mehr Geld für den Angreifer aus dem Kosovo. Die Norddeutschen brauchen Geld, um ihren Kader nach der schwachen Saison umzubauen.

Die Bremer starten am Montag mit Corona- und Leistungstests in die neue Saison. Am Mittwoch ist die erste Einheit auf dem Platz geplant. Die Saison in der Fußball-Bundesliga beginnt am dritten Wochenende im September. Eine Woche zuvor steht die erste Runde im DFB-Pokal auf dem Programm.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN