Fußball Eggestein vor Fußball-Neustart: Etwas „geraderücken“

Von dpa

Werders Maximilian Eggestein am Ball. Foto: Carmen Jaspersen/dpa/ArchivbildWerders Maximilian Eggestein am Ball. Foto: Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild
Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild

Bremen. Werder Bremens Mittelfeldspieler Maximilian Eggestein weiß sich auch in der Freizeit im Quarantäne-Hotel gut zu beschäftigen.

„Ich habe mir ein Buch mitgenommen und spiele viel Playstation“, sagte der 23-Jährige am Freitag in einer Video-Pressekonferenz und ergänzte mit einem Lächeln: „Ich habe gemerkt, dass ich da einiges nachzuholen habe.“ In Vorbereitung auf das erste Bundesligaspiel nach der Corona-Pause am Montagabend gegen Bayer Leverkusen hat sich der Tabellenvorletzte wie im Hygienekonzept der Deutschen Fußball Liga vorgesehen für einige Tage abgeschottet.

Um möglichst gut auf die besonderen Umstände bei den anstehenden Spielen ohne Stadionzuschauer vorbereitet zu sein, haben die Bremer im Weserstadion bereits einen Testlauf absolviert. „Ich glaube, dass wir gut vorbereitet sind“, sagte Eggestein. „Wir müssen die Situation annehmen und das Beste daraus machen.“

Eggestein freut sich auf den Wiederbeginn der Saison. „Wir haben alle das Gefühl, etwas wiedergutmachen und geraderücken zu wollen, und wir kriegen die Chance dazu“, sagte er. Werders Rückstand auf den Abstiegsrelegationsplatz beträgt vier Punkte. Zudem haben die Bremer noch ein Nachholspiel gegen Eintracht Frankfurt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN