Thioune beobachtete Spiel in Paderborn Interner Test beim VfL Osnabrück: 2:1 für Lila gegen Gold

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Internes Testspiel statt Punktspiel gegen den Karlsruher SC: Daniel Thioune verlangte seinen Spielern am Freitag noch einmal alles ab. Foto: Helmut KemmeInternes Testspiel statt Punktspiel gegen den Karlsruher SC: Daniel Thioune verlangte seinen Spielern am Freitag noch einmal alles ab. Foto: Helmut Kemme

Osnabrück. Das letzte Spiel endete mit einem Sieg für Lila gegen Gold. Mit einem wettkampfnahnen Trainingsspiel setzte Cheftrainer Daniel Thioune einen letzten Reiz im alten Jahr. Acht U19-Junioren sorgten dafür, dass das Match Elf-gegen-Elf – über 90 Minuten, mit Schiedsrichtergespann und von der Kamera aufgezeichnet – stattfinden konnte.

Das Team um Torwart Leon Tigges in der lila Kluft siegte 2:1. Einige leicht angeschlagene Stammspieler – u.a. Christian Groß, Marius Gersbeck und Marc Heider – wurden geschont.

Thioune beobachtete am Abend zusammen mit seinem Co-Trainer Merlin Polzin die Partie zwischen Spitzenreiter SC Paderborn und dem Halleschen FC. An diesem Samstag verabschiedet der Chefcoach die Mannschaft und den Betreuerstab nach einer Regenerationseinheit bei einem gemeinsamen Frühstück im Café Brinkhege in die vergleichsweise kurze Pause.

Bereits am 2. Januar beginnt die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte. Eckdaten des Winterfahrplans sind das Trainingslager in Spanien vom 4. bis 11. Januar mit zwei Freundschaftsspielen am 7. Januar (Gegner noch offen) und am 10. Januar (gegen KV Mechelen sowie weiteren Tests am 13. und 14. Januar (Samstag in Wolfsburg gegen die U23 des Bundesligisten, Gegner für Sonntag noch offen).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN