Nach langer Pause zurück Eine Alternative mehr für den VfL – Engel wieder voll belastbar

Von Stefan Alberti

Wieder zurück: Konstantin Engel. Foto: imago/NordphotoWieder zurück: Konstantin Engel. Foto: imago/Nordphoto

Osnabrück. Fußball-Drittligist VfL Osnabrück kann wieder voll auf die Dienste von Konstantin Engel setzen.

„Er ist seit Wochenbeginn wieder komplett dabei – und trainiert unter voller Belastung mit“, freut sich VfL-Coach Daniel Thioune. Inwieweit der Defensiv-Allrounder schon eine personelle Alternative für das Spiel am Samstag gegen die Spielvereinigung Unterhaching sei, bleibe abzuwarten. „Koka hat schließlich lange Zeit nicht mehr gespielt“, so der Trainer.

Der letzte Punktspiel-Einsatz von Engel liegt mehr als drei Monate zurück – am 26. August gegen die Sportfreunde Lotte (1:0). Danach klagte der 29-Jährige über plötzlich auftretende Probleme im Rücken- und Brustbereich, die sich zu einer Thrombose im Arm mit lebensbedrohlichen Ausmaßen entwickelten.