Info-Veranstaltung für Mitglieder VfL Osnabrück: Fehlbetrag 2016/17 bei 1,3 Millionen Euro

Im Frühjahr 2016 verkündeten Jürgen Wehlend, Hermann Queckenstedt und Olaf Becker den Vollzug der Gläubigervereinbarung mit dem Schuldenschnitt auf Besserungsschein. Am Samstag nahmen sie zur aktuellen wirtschaftlichen Lage gegenüber Mitgliedern Stellung. Foto: Helmut KemmeIm Frühjahr 2016 verkündeten Jürgen Wehlend, Hermann Queckenstedt und Olaf Becker den Vollzug der Gläubigervereinbarung mit dem Schuldenschnitt auf Besserungsschein. Am Samstag nahmen sie zur aktuellen wirtschaftlichen Lage gegenüber Mitgliedern Stellung. Foto: Helmut Kemme

Osnabrück. Der VfL Osnabrück schließt die Saison 2016/17 mit einem Fehlbetrag von 1,3 Millionen Euro abgeschlossen. Geschäftsführer Jürgen Wehlend und der Aufsichtsratsvorsitzende Olaf Becker nannten bei der Vorstellung des Saisonreports vor 40 Mitgliedern eine Woche vor der Jahreshauptversammlung übereinstimmend „ein desaströses Ergebnis“. Gegenüber 40 konsequent nachfragenden Mitgliedern versuchten die beiden, das Defizit zu erklären und Maßnahmen aufzuzeigen, wie solche Rückschläge künftig zu vermeiden sind.

„Wir haben unsere wirtschaftlichen Ziele nicht erreicht und müssen einen Rückschlag erleben, wie wir ihn noch nie hatten. So ein Ergebnis zehrt unser Eigenkapital auf“, sagte Wehlend, der zu seiner persönlichen Rolle sagte: „Ich bin dafür v

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN