Der Tag beim VfL Osnabrück VfL-Oldie Frank Claaßen feiert 50. Geburtstag

Von Sportredaktion

Trainierte in der Saison 2009/10 den SV Meppen: Frank Claaßen, der vorher unter anderem drei Jahre für den VfL Osnabrück spielte. An diesem Mittwoch feiert er seinen 50. Geburtstag. Foto: Werner ScholzTrainierte in der Saison 2009/10 den SV Meppen: Frank Claaßen, der vorher unter anderem drei Jahre für den VfL Osnabrück spielte. An diesem Mittwoch feiert er seinen 50. Geburtstag. Foto: Werner Scholz

Osnabrück. Der VfL nutzt die Länderspielpause für ein internes Testspiel unter Wettkampfbedingungen am kommenden Freitag. Um im Rhythmus zu bleiben, stehen heute erneut zwei Trainingseinheiten auf den Programm. Der frühere VfL-Abwehrspieler Frank Claaßen hat heute etwas Anderes vor…

Training: Daniel Thioune bittet seine Profis heute um 9.30 und 15 Uhr zu zwei Übungseinheiten.

Herzlichen Glückwunsch: 1997 zog es Frank Claaßen vom SV Wilhelmshaven nach Osnabrück. Bis zum Winter der Saison 2000/01 absolvierte er im Trikot der Lila-Weißen 66 Regionalligaspiele, eine Partie im DFB-Pokal und die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga (1999/2000). Heute feiert Claaßen, der seine Karriere im Sommer 2002 beim VfB Oldenburg beendete, seinen 50. Geburtstag.

Kandidaten stellen sich vor: Am Donnerstag, 9. November, stellen sich die Kandidaten vor, die bei der Jahreshauptversammlung am 26. November (ab 11 Uhr, Osnabrückhalle) für Ämter kandidieren. Vorstellungsrunde und Diskussion sind ab 19 Uhr im Presseraum (Nordtribüne) des Stadions an der Bremer Brücke geplant. Wegen des großen Interesses ist ein Umzug in die VIP-Räume (Südtribüne) denkbar.

Interner Test und Pokalauslosung am Freitag: Für Freitag, 10. November, haben die Lila-Weißen eine interne Partie um 18.30 Uhr auf der Sportanlage in Gretesch angesetzt. „Wir wollen ein Trainingsspiel unter Wettkampfbedingungen bestreiten“, kündigte Daniel Thioune an. Mit dabei sein werden auch Nachwuchsspieler aus der U19. Am selben Tag werden abends die Halbfinals des Niedersachsenpokals beim Niedersächsischen Fußball-Verband ausgelost.

Weiterlesen: Übersicht zu den Landespokalen der Drittligisten: Sieben Klubs sind in ihren Wettbewerben schon raus...

Perspektivkader in Spelle: Die Perspektivmannschaft mit Spielern aus dem Profikader und dem Nachwuchsbereich bestreitet am Dienstag, 14. November, ein Testspiel beim Oberliga-Zweiten SC Spelle-Venhaus. Anstoß ist um 19 Uhr auf dem Platz von Schwarz-Weiß Varenrode (Bönnestraße 12, 48480 Spelle). Der Eintritt ist frei.

„Lila-weiße Nacht“: Am Freitag, 17. November, feiert der VfL nach dem Spiel gegen Aalen ab 21.30 Uhr im Alando Palais die 17. „Lila-weiße Nacht“. Karten gibt es für 6 Euro im Fanshop am Stadion.

Am 3. Dezember im Weserstadion: Im letzten Auswärtsspiel des Jahres 2017 spielt der VfL am Sonntag, 3. Dezember (14 Uhr), bei der U23 von Werder Bremen. Die Partie wird nicht auf dem „Platz 11“, sondern wieder im Weserstadion ausgetragen.

Alles zur 3. Liga: Welche Spieler sind verletzt und was tut sich sonst noch so beim VfL Osnabrück und seinen Konkurrenten? Aktuelle Nachrichten aus der 3. Liga gibt es hier auf der NOZ-Themenseite.

  • Die nächsten Termine:
  • Freitag, 17. November, 19 Uhr: VfL - VfR Aalen
  • Samstag, 25. November, 14 Uhr: FC Carl Zeiss Jena - VfL
  • Sonntag, 3. Dezember, 14 Uhr: Werder Bremen U23 - VfL


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN